bergundsteigen.de

Die Münchner Berg-Community

Du bist nicht angemeldet.

#1 05.09.2015 14:36:56

MichaelG
Aktives Mitglied
Ort: Unterhaching
Registriert: 29.07.2012
Beiträge: 11

Alterung Friends&Co

Hallo,

ich habe mal eine Frage an Leute mit Plan von Klettermaterial: Grund ist, dass ich mir demnächst ein paar Friends holen (kaufen) will und dieses Material doch nicht so ganz billig ist...

Klar ist (konnte man dem letzten DAV-Panorama schön entnehmen), dass man Gurte, Bandschlingen, Seile & Co nach ein paar Jahren sicherheitshalber austauschen sollte. Für Metall, solange frei von Verformung, leichtgängig, nicht eingeschliffen, nicht scharfkantig und ohne Haarrisse o.ä., gibt es meiner Meinung nach keine Altersbegrenzung. D.h. wenn man z.B. bei Expressen die Bänder alle paar Jahr tauscht haben sie mehr oder weniger das ewige Leben.

Zu Friends und Alterung habe ich da nichts gefunden. Vielleicht habe ich da vielleicht auch etwas übersehen... Zur Gewichtsoptimierung werden auch bei Friends immer mehr Bestandteile durch Dyneema & Co ersetzt. Z.B. die neuen Black Diamond C4 Camalots. Ich meine nicht die netten farbigen Bänder, sondern die Teile die einen Sturz halten sollen. Ist das bei den neuen Camalots ein Problem? Gibt zu Friends Studien/Daten bzw. Empfehlungen? Wie handhabt Ihr das mit Euren?

So jetzt bin ich gespannt auf die Antworten bzw. die Diskussion.

Grüße, Michael.


Skitouren, MTB, Rennrad, Bergsteigen, Klettern

Offline

#2 05.09.2015 18:25:35

Stephan Klotz
Aktives Mitglied
Ort: Farchant
Registriert: 16.09.2008
Beiträge: 64

Re: Alterung Friends&Co

Servus,

schau einfach in die Herstellerbeschreibung, die beiliegt rein.... Ich denke das da max. 10 Jahre stehen wird.
Bei Karabiner liegt es auch bei bei 10 Jahren, danach liegt es in Deiner Entscheidung und Du bist verantwortlich
dafür falls was sein sollte...

Und in 10 Jahren hat sich viel getan, am Gewicht, Handhabung, usw. vll. ist nicht schlecht mal was zu wechseln.

Und bei einen Sturz soll er auch noch halten...

Grüße
Stephan

Offline

#3 08.09.2015 06:57:13

MichaelG
Aktives Mitglied
Ort: Unterhaching
Registriert: 29.07.2012
Beiträge: 11

Re: Alterung Friends&Co

Hm,

ich hatte gedacht dass es zum Thema Alterung von Friends mehr Leute gibt die dazu eine Meinung haben bzw. ihren Umgang damit erläutern...

Klar ist man am Ende immer selbst verantwortlich (inbesondere auch wenn innerhalb der vom Hersteller genannten Verwendungszeit etwas passiert), denn am Ende hängt evtl. das eigene Leben dran und vom Hersteller bekommt man dann im Zweifel eh nur Ersatz für's Material.

Für mich macht es schon einen Unterschied welches Material verarbeitet ist, dann das Eine altert eben erheblich schneller als das Andere. Ich will keine Verschwörungstheorien befördern (dazu ist das Thema zu Produktdesign zu komplex), aber es ist natürlich nicht im Interesse eines Herstellers wenn die Dinge besonders lange leben und nicht alles was neu auf den Markt kommt ist immer ein Fortschritt...

Grüße, Michael.


Skitouren, MTB, Rennrad, Bergsteigen, Klettern

Offline

#4 08.09.2015 08:14:50

Stefan O.
Aktives Mitglied
Ort: München
Registriert: 03.04.2012
Beiträge: 25

Re: Alterung Friends&Co

Bei BD Camalots kannst du deine Exe doch immer ins Drahtseilauge legen, sodass der Zustand der Kunststoffschlinge relativ egal ist. DMM Friends kannst du einschicken, die erneuern die Dyneemaschlinge dann. Das sind nur zwei beliebige Beispiele.
Aber wenn du derart stürzt, dass die Schlinge vom Friend aufgrund Alterung versagt, wirst du vermutlich ganz andere Probleme haben. Es kommt auch gar nicht so sehr aufs Material an, als vielmehr darauf, wie und wo du ihn legst.


Wo i dabei bin: berggehen ganz allgemein, je nach Fels bis rundumaradum II/III. Hochtouren, klettern sport/alpin, Skitour, figln. Auch per Rad von München ins Gebirge. Gerne Biwak, auch bei Frost.

Offline

#5 03.09.2017 18:41:32

Martin F
Aktives Mitglied
Ort: Dießen
Registriert: 23.04.2014
Beiträge: 128
Webseite

Re: Alterung Friends&Co

Wenn direkt der Thumb Loop geklippt wird, verliert der Cam 2 kN und er ist erheblich anfälliger zu wandern. Der einzige Verwendungszweck des Rings liegt im Aiden zum Einhängen von Leiter und oder Quick-Fix.
Zur Frage: in der Anleitung zu den BD ultralight steht, dass der komplette Cam nach 10 Jahren ausgetauscht werden sollte. Bei den C4 lediglich die Polyamid-Schlinge, was aber sowohl BD als auch die meisten anderen Hersteller gegen Bezahlung machen. Billiger kann man das auch selbst lösen. Beispielsweise mit einer vernähten 30er Dyneema-Schlinge. 
Abhängig davon, was man hauptsächlich mit den Friends anstellen möchte, machen die ultralight eigentlich aus meiner Sicht nur als Ergänzung für ausgewählte light-and-fast-Aktionen Sinn. Für den Standard-Gebrauch ist man mit den C4, Friends, Dragon Cams oder Totems besser beraten. Auch die billigeren Teile von Rock Empire tun da guten Dienst.


Alpin- und Sportklettern, Ski- und Hochtouren, MTB, Rennrad
http://alpinfabrik.weebly.com/

Offline

Fußzeile des Forums