bergundsteigen.de

Die Münchner Berg-Community

Du bist nicht angemeldet.

#1 09.06.2014 23:53:18

Michael 61
Aktives Mitglied
Ort: Lindau
Registriert: 26.01.2009
Beiträge: 94
Webseite

Karwendelreibn 2014

Diesmal reichlich früh am 7. und 8. Juni und trotzdem fast schon zu spät. Aber der Reihe nach:

Anreise wie immer an der Larchetalm vorbei. Die bleibt wohl auch weiterhin geschlossen, denn das Gebäude ist in zwischen abgerissen worden und nur ein einsamer Bagger zeugt noch vom Frevel.  Ankunft auf dem Karwendelhaus, wo wir auch 10 Minuten nach offizellem Küchenschluß noch ohne Murren die berühmten Spaghetti bekommen und Gläser für unseren Wein. Neuer Service: Ladestationen für die E-Bikes, eifrig genutzt. Oh Tempora oh Mores...

Los gehts: Schnee oben im Schlauchkar tief und sehr weich. Kein Wunder bei der Hitze. Der Übergang ins Hinterautal schaut von oben noch eher verschneit aus, wurde aber von zwei Mutigen zu Fuß gemacht. Der Aufstieg zur Birkkarspitze von der Scharte aus war schneefrei und problemlos.
Auch im Marxenkar ist der Rest Schnee sehr weich. Aufstieg zur Seekar-Scharte in schönstem Sommerschnee, hm.  Die Nachbarschaft der Biwakschachtel ist aper, die Schachtel selbst frei, wird aber langsam ungemütlich. Müsste mal gründlich gelüftet werden. Das Neunerkar wartet mit Sommerschnee auf, aber so knapp, dass wir Slalom zwischen den Geröllbrocken fahren müssen.

Fazit: bei allerherrlichstem Wetter wie immer eine lohnenswerte Tour, allerdings wäre sie eine Woche früher oder zwei noch besser gegangen. Die Skitourensaison 13/14  kann hiermit offiziell beendet werden, das geht wohl höchstens noch bis Mittwoch und im Neunerkar bis Dienstag.  Hab ich was vergessem Jakob?

Beitrag geändert von Michael 61 (10.06.2014 00:16:19)


Den Mutigen gehört die Welt

-----------
Skitouren, MTB, Hochtouren, Wandern, Faulenzen

Offline

#2 10.06.2014 00:31:00

Jakob
Aktives Mitglied
Ort: München
Registriert: 15.11.2006
Beiträge: 1.140

Re: Karwendelreibn 2014

Michael 61 schrieb:

... Hab ich was vergessem Jakob?

ja, Du hast vergessen zu erwähnen, dass das Karwendelhaus jetzt endlich einen Skiraum hat,
allerdings erfuhren wir erst auf Nachfrage beim Hüttenwirt wo der ist


Die einzige Gefahr im Leben besteht darin, niemals ein Risiko einzugehen - Sergio Bambaren

pro: weglose, alpine Ski-und Bergtouren (bis IV) - contra: Sport am Berg, Klettersteige - Phobie: Kletterhalle
Tel. 089 6373483   Mobil 0175 56609 482

Offline

#3 30.06.2016 18:58:00

Jakob
Aktives Mitglied
Ort: München
Registriert: 15.11.2006
Beiträge: 1.140

Re: Karwendelreibn 2014

Karwendelreibn 2016:
"Veilchenreibn"

27.-28. Juni 2016
wegen verregneter Sonntage blieb diesmal nichts anderes übrig als die Tour unter der Woche (nur zu zweit) zu erleben
gegenüber den letzten Jahren nichts  neues zu berichten
diesmal noch zusätzlich ins Ödkar auf 2300m  runtergefahren (einmal 20 Meter abschnallen)
Schnee wird schon sehr knapp aber man kommt das östl. Marxenkar (mit 2x 20m abschnallen ) bis 2050
und das Neunerkar (mit 5m abschnallen) noch jeweils bis ca. 1900 runter
im unteren Neunerkar wie immer viele kleine Steine auf dem Schnee, die man umkurven versuchen darf

im obersten westlichen Marxenkar hab ich eine Sonnenbrille mit optischer Glaseinlage gefunden,
müsste eigentlich jemand vermissen
liegt jetzt bei mir zuhause zur Abholung bereit

insgesamt nochmal 1600 HM Abfahrt auf schönem Sommerschnee
die gewaschenen Ski verräum ich jetzt mit einem Lächeln !

Jakob


Die einzige Gefahr im Leben besteht darin, niemals ein Risiko einzugehen - Sergio Bambaren

pro: weglose, alpine Ski-und Bergtouren (bis IV) - contra: Sport am Berg, Klettersteige - Phobie: Kletterhalle
Tel. 089 6373483   Mobil 0175 56609 482

Offline

#4 02.07.2016 12:04:04

richi-sport
Gast

Re: Karwendelreibn 2014

Hallo Jakob,
da habe ich ja gleich 3 mal Glück. Zuerst dass ich beim Lawinenabgang am 21.04.16 nicht ganz verschüttet wurde, dass du jetzt meine Sonnenbrille mit dem optischen Glaseinsatz gefunden hast und dass mich Daniel Schröer auf deinen Eintrag auf bergundsteigen.de aufmerksam gemacht hat.
Falls es dich interessiert, wie's mir damals ergangen ist, kannst unter http://www.richard-obendorfer.at/6.html im Bericht mit Datum 21.04.16 nachlesen.
Eine schwarze Mütze mit 2 Sticker "Gabelstapler Pfitscher" und "Danner" hätt i auch noch verloren.

I bin aber aus Sistrans südlich von Innsbruck. Ich könnte dir Geld überweisen, das du mir die Brille schickst.
Bitte gib mir deinen IBAN.
Meine Anschrift wäre:

Richard Obendorfer
Starkenweg 350
A-6073 Sistrans
Österreich
E-Mail: richioben@hotmail.com
Tel.: 0043-650-3055175

Danke
lg
Richi

#5 11.07.2016 10:31:41

Jakob
Aktives Mitglied
Ort: München
Registriert: 15.11.2006
Beiträge: 1.140

Re: Karwendelreibn 2014

Mütze und Brille haben Ihren glücklichen Eigentümer wiedergefunden !
(es gab sogar Finderlohn, merci !)

ca. Fundort:

https://goo.gl/photos/VZmo9453CMwxwf338

weiterhin viel Spaß beim Berg rauf und runter rasen !

Beitrag geändert von Jakob (17.01.2017 19:28:13)


Die einzige Gefahr im Leben besteht darin, niemals ein Risiko einzugehen - Sergio Bambaren

pro: weglose, alpine Ski-und Bergtouren (bis IV) - contra: Sport am Berg, Klettersteige - Phobie: Kletterhalle
Tel. 089 6373483   Mobil 0175 56609 482

Offline

#6 29.06.2017 14:08:10

Jakob
Aktives Mitglied
Ort: München
Registriert: 15.11.2006
Beiträge: 1.140

Re: Karwendelreibn 2014

Falls sich jemand fragt ob auch heuer (2017) wieder die Karwendelreibn (für mich das 16.mal in Folge) unternommen wurde.
Jawoll und es haben sich wieder 7 Unentwegte gefunden die am 10./11. Juni die Pilgerfahrt mit Radl, Fuß und Ski über 4 Gipfel und 4 Kare durchgeführt haben. Der Schnee hat grad noch so gereicht, dass nur 3x mal kurz abgeschnallt werden musste.
Ob es nächstes Jahr so weitergeht weiß ich noch nicht, man wird ja nicht jünger.
Jakob


Die einzige Gefahr im Leben besteht darin, niemals ein Risiko einzugehen - Sergio Bambaren

pro: weglose, alpine Ski-und Bergtouren (bis IV) - contra: Sport am Berg, Klettersteige - Phobie: Kletterhalle
Tel. 089 6373483   Mobil 0175 56609 482

Offline

Fußzeile des Forums