bergundsteigen.de

Die Münchner Berg-Community

Du bist nicht angemeldet.

#1 29.02.2016 22:12:52

Michael 61
Aktives Mitglied
Ort: Lindau
Registriert: 26.01.2009
Beiträge: 99
Webseite

Wie lange hält eigentlich eure Skitourenausrüstung?

Ich stelle fest, dass meine fast neuen Ski vollkommen runter sind, gekauft Ende 2012. Die zur gleichen Zeit gekauften Tourenstiefel spucken Nieten und Kleinteile. Die Felle, oh je. Die Bindung leiert auch immer mehr aus. Nun hab ich mal gezählt, an die 80 Touren hab ich mit den Sachen gemacht und es ist abzusehen, dass ich neues Zeuch brauch. Das wären dann pro Tour so an die 15 €... Was habt ihr so für Erfahrungen?

Beitrag geändert von Michael 61 (29.02.2016 22:13:34)


Den Mutigen gehört die Welt

-----------
Skitouren, MTB, Hochtouren, Wandern, Faulenzen

Offline

#2 01.03.2016 14:11:24

Daniel
Aktives Mitglied
Ort: München - Sendling
Registriert: 30.01.2005
Beiträge: 1.942
Webseite

Re: Wie lange hält eigentlich eure Skitourenausrüstung?

Servus Michael,

ja mit dem Material ist das schon so ein Problem. Ich muss die Recht geben das ältere Material hielt meist länger. Vielleicht liegt es aber auch an den neuen, gewichtsorientierten Skier und Tourenschuhen !? Dazu hatte es früher meist a bisserl mehr Schnee und der Belag wurde nicht so strapaziert ?

Meine Erfahrungen/Material -

Als Skitourenstiefel benutze ich schon seit vielen ? Jahren den Scarpa Laser der 2. Generation ( Auflage ). Bis jetzt flog mir noch nichts um die Ohren – er ist nicht der leichteste aber hält sich echt in Grenzen. Stabil / bequem und super für die Abfahrt. Da ich mit ihm so zufrieden war/bin habe ich mir nochmal das gleiche Modell auf Reserve ( liegen im Keller ) gekauft da er nicht mehr angeboten wird. Nur die Innenschuhe habe ich einmal durch neue ( bei e-bay ) ersetzt.

v9jzz9v7.jpg

Als Ski kaufe ich mir meist ein Auslaufmodell. Mein jetziger ist ein Hagan Alpin – diesen benutze ich nun den 5.ten Winter ( und ich gehe oft ). Einen Skiservice im Laden hat er noch nie erlebt. Auch Schrammen bessere ich nicht mit den Tropfstiften aus sondern ... mit hoher Temperatur mit dem Wachseisen drüber und schon sind alle Unebenheiten etc. eingeschmolzen. Dann noch eine Schicht Heißwachs drüber – abbürstelt – FERTIG. Und sie laufen perfekt ! Schauen zwar wild aus aber es funktioniert.

a862xroh.jpg

- Als Bindung eine Dynafit TLT : alles haut hin / die Probleme wie bei den Rahmenbindungen ( ausleiern ) gibt es da nicht.

- Felle KOHLA : auch die halten schon recht lange ( am Anfang es Winters a bisserl neuen Fellkleber aus der Tube auftragen / ohne den alten zu entfernen // dazu ab und zu mal etwas Antistollwachs drauf )


Gruß Daniel


T.089/781427mob.01577 4085175
--- KLETTERN 4-7/SKITOUREN/MTB/WINTERBERGSTEIGEN/KAJAK/MOTO ---

Offline

#3 07.03.2016 11:25:46

Holger Sch
Aktives Mitglied
Ort: Pastetten
Registriert: 16.01.2010
Beiträge: 266

Re: Wie lange hält eigentlich eure Skitourenausrüstung?

Was heißt die Ski vollkommen runter? Wenn man damit tiefe Kratzer meint, dann hat das eigentlich nichts mit den Ski an sich zu tun. Aber manche Sachen sind schon empfindlicher geworden.
Also in 25 jahren habe ich jetzt 2 Paar Ski aufgearbeitet. Die ersten waren wirklich total durchgetreten - also am Ende vorne und hinten höher als in der Mitte - eben Spannung total verloren. Die zweiten Paar Ski hat es vor 3 Jahren den oberen Belag, wo auch die Bindung mit verankert ist, abgehoben. Aber gut nach 10 Jahren kann das passieren. Ansonsten habe ich noch seit 20 Jahren ein paar Steinski, welche ich aber selten verwende (gehe selten bei schlechten Bedingungen auf Skitour). Dann von meiner Ex-Freundin noch 25 Jahre alte nur 1,60m lange Ski von Atomic, die ich total gerne hernehme und mit denen ich vor 4 Jahren sogar auf dem Mustagh Ata war. Außerdem noch ein paar "neue" Hagan. Allerdings werden die Beläge bei mir immer ausgebessert und auch die Kanten ab und zu geschliffen. Durch meinen Sohn verwende ich sie auch viel auf der Piste.

Schuhe - das ist ganz ok. Zu Anfang Koflach Tour extrem. Die haben zwar gehalten, aber waren schon unbequem. Ich habe sie deshalb Koflach Schmerz extrem genannt. Deshalb dann auf Nordica TR12 umgestiegen. Bequem aber schon schwer. Die haben gute 10 Jahre gehalten, wobei der Innenschuh dann schon immer mehr auseinander fällt. Nun seit 7 Jahren wegen der guten Erfahrung bezüglich Bequemlichkeit Nordica TR9. Innenschuh hat auch schon ein paar Scheuerstellen und irgendwann fangen dann die Plastelaschen vorne Risse zu bekommen.

Felle - ok, ich latsche die Dinger wirklich runter, bis da kein Fell mehr drauf ist (Daniel wird jetzt nur schmunzeln). Deshalb bis jetzt in den 25 Jahren 4 Felle verbraucht. Ein Fell von Kohla war aber wirklich Mist, das ist von den Seiten außen eingerissen. Was allerdings wirklich schlechter geworden ist, ist der Fellkleber. Das erste Fell habe ich fast nicht nachkleben müssen. Das hat sich wirklich geändert. Jetzt halten die Felle teilweise schon nach 3 Jahren nicht mehr richtig. Aber das kann man beheben. Fellkleber runter und dann Black Diamond Gold label drauf. Seitdem habe ich keine Probleme mehr und die Felle kleben über Jahre.

Bindung - Mit Silvretta 404 angefangen. Die hält immer noch, hat hinten aber schon Plastikteile, welche doch nicht ganz so robust sind (eine Teil weggebrochen - hat aber keinen Einfluß auf die Funktion). Die Silvretta 400 ist total robust. Die bekommt man fast nicht tot. Hatte ich mir für den Mustagh Ata besorgt, da ich da mit ganz normalen Expeditionsstiefeln reinkam. Außerdem hatte ich mir dann die Fritschi Diamir Titanal besorgt. Da ist mir einmal die Titanalschiene gebrochen. Seitdem aber keine Probleme und jetzt auch schon über 15 Jahre im Einsatz. Die Dynafit TLT Bindung schätze ich als sehr gut ein, da sie extrem einfach aufgebaut ist und damit extrem robust. Kann ich aber nicht verwenden, weil meine Nordica Schuhe nicht die Löcher vorne haben.
Gegenteil die Siilvretta easy go 505. Zu der bin ich gekommen, weil ich klassische Tourenski haben wollte (hatte noch einige Felle für klassische Tourenski und Ersatzfelle sind bei mehrmaligen auf und abfellen immer angenehm) und deshalb bei ebei ein gebrauchtes Set gekauft hatte. Die Bindung selber hätte ich mir wegen dem Plastikanteil sonst nicht gekauft. Tja, und genau vor zwei Tagen ist dann das Fersenteil gerissen. Also dann lieber ein paar Gramm mehr und dann Material, wo ich mich wirklich darauf verlassen kann. Deswegen finde ich die Dynafit Bindung auch wirklich gut - da kann fast nichts kaputt gehen.


T.08124/5349969 mob.01718796053

Offline

#4 11.10.2016 16:51:57

Michael 61
Aktives Mitglied
Ort: Lindau
Registriert: 26.01.2009
Beiträge: 99
Webseite

Re: Wie lange hält eigentlich eure Skitourenausrüstung?

So ich hab mir jetzt doch mal neue Stiefel angeschafft, im Momnet sind sie noch günstig und ich hab tatsächlich noch ein Paar Dynafit TLT 6 in meiner Größe gefunden, bevor sie jetzt mit dem TLT 7 um die Ecke kommen. Abgesehen davon, dass der neue Stiefel 5 Gramm schwerer ist, als der Vorgänger TLT 5  (oder habe ich von dem schon 5 Gramm Material abgeschrappt?), fand ich die Anleitung interessant (ja ich hab sie in meiner Freude über die nagelneuen Teile angeschaut...). Da steht drin, man solle die Schuhe nach 150 "Skitagen" erwägen zu ersetzen. Immerhin mal eine Ansage. Wenn ich die Anzahl erreiche, bin ich schon zufrieden. Mit dem letzten Schuh bin ich an die 100 Touren gegangen bei viel zu Fuss gehen in Fels und Geröll.

Übrigens meinte ich mit "Ausleiernder Bindung" die Dynafit Radical ST, deren Hinterbacken sich immer öfter verdreht und dann mitten im Aufstieg entweder die Steighilfe wegdreht oder sich direkt in die Abfahrtstellung bugsiert, sehr unangenehm... Verursacht wird das, wenn ich z.B. am Hang schräg drauftrete, was durch größer werdendes Spiel am Vorderbacken immer anscheinend immer öfter passiert.

Naja, mal sehn obs die noch eine Saison tut oder ob ich mir auch noch neue Ski leiste... Liegt schon irgendwo Schnee?

VG Michael


Den Mutigen gehört die Welt

-----------
Skitouren, MTB, Hochtouren, Wandern, Faulenzen

Offline

#5 15.02.2017 22:27:38

Michael 61
Aktives Mitglied
Ort: Lindau
Registriert: 26.01.2009
Beiträge: 99
Webseite

Re: Wie lange hält eigentlich eure Skitourenausrüstung?

Nachtrag: Jetzt ist mir letzten Samstag der Ski mitten beim Aufstieg gebrochen. Ein "krack" - ich dachte, ich bin, wie üblich mitten im Wald bei einer Abkürzung, auf einen Ast getreten. Oben dann seh ich: Unter dem Vorderbacken der Bindung ist er gebrochen, gehalten nur noch von den  Kanten, vom Fell und von der Bindung, eine Schraube vor, zwei hinter der Bruchstelle. War ein schönes Geflatter bei der Abfahrt und jetzt hab ich dann doch notgedrungen Neue angeschafft...

Mein Fazit: Nach ca. 100 Touren meines Stils sind sind Ski, Stiefel und auch Felle hinüber. Früher, als ich noch weniger aktiv war, hab ich immer neue Ski gekauft, wenn nach einem Dutzend Jahren Bindung und Kanten völlig verrostet waren. Aber das war eine andere Zeit...


Den Mutigen gehört die Welt

-----------
Skitouren, MTB, Hochtouren, Wandern, Faulenzen

Offline

Fußzeile des Forums